Archiv der Kategorie: MailEnable

MailEnable WebMail unter Plesk funktioniert nicht: Webmail Ordner ist leer

Mit Plesk unter Windows wird immer der MailEnable Standard mit installiert. Leider wird als WebMail-Oberfläche immer Horde in der Grundkonfiguration festgelegt.

Wenn man dies ändern möchte, ist das normalerweise kein Problem. Doch was, wenn MailEnable Webmail nicht installiert ist und in der Plesk-Komponenten nicht auftaucht. Weiterlesen

Die eigene Server IP von der Google Gmail Blackliste löschen bzw. entfernen lassen

Wenn die eigene E-Mailadresse einmal auf der Gmail Blacklist gelandet ist, hat man schlechte Karten. Davon abgesehen, dass Goolge eine eigene Liste nutzt, die nicht eingesehen werden kann wie Andere.

Prüfen ob die eigene Server IP auf einer Blackliste steht kann man normalerweise unter der folgenden URL http://mxtoolbox.com/blacklists.aspx . Doch nicht bei Google!

Weiterlesen

MailServer: Konfiguration prüfen

Sollten die E-Mails des eigenen Mailservers nicht mehr korrekt bei den Zieladressen ankommen, wird es schnell unangenehm. Beinahe Jeder verlässt sich heutzutage auf die reibungslose E-Mailkommunikation und geht nicht davon aus, dass eine E-Mail nicht ankommt. Weiterlesen

Welches PHP Script sendet Spam über Ihren Mailserver

Ein Server der massenhaft Spam versendet ist nicht immer direkt kompromittiert. Oft wird Spam über ein nicht mehr aktuelles Script oder ein komplett ungesichertes Formular versendet.

Gerade als Reseller hat man keine Kontrolle darüber, welche PHP-Anwendungen in welcher Version von den Kunden installiert werden. Die Wenigsten achten auf regelmäßige Aktualisierungen der Eigenen Anwendungen.

Die Domain bekommt man oft noch identifiziert, doch wie bekommt man das Script, welches Spam generiert? Weiterlesen

Plesk Mailserver MailEnable Standard: IMAPS mit dem Open Source Tool STunnel

Bei der Verwendung von IMAPS werden Mails über eine mit SSL gesicherte Verbindung übertragen. Diese Verschlüsselungsform wird normalerweise nicht von der kostenlosen MailEnable Standrad Version unterstützt, lässt sich aber leicht nachrüsten.

Weiterlesen